Allgemeine Geschäftsbedingungen der Firma Sanova

§ 1 Geltungsbereich des Vertrages

Die folgenden Bedingungen regeln diese über Vertragsverhältnis zwischen dem Verkäufer Sanova24.de (Inhaber: Nurullah Berber) in der Allersbergerstraße 53 90461 Nürnberg mit dem jeweiligen Käufer (Verbraucher) auf der Webshop sanova24.de im Internet. Verbraucher im Sinne der nachstehenden Regelungen ist jede natürliche Person, die ein Rechtsgeschäft zu Zwecken abschließt, die überwiegend weder ihrer gewerblichen noch ihrer selbständigen beruflichen Tätigkeit zugerechnet werden kann.

§ 2 Vertragsgegenstand

Gegenstand des jeweiligen Vertrages ist der Verkauf von verschiedenen Waren durch den Verkäufer an den Käufer auf der Webseite, insbesondere der Verkauf von Haushaltswaren, Elektronik, Werkzeuge, Handelswaren, Textilien und Telekommunikationszubehör jeglicher Art.

Die auf der Shop eingestellten Warenangebote sind verbindliche Angebote des Verkäufers zum Abschluss eines Vertrages über den jeweiligen Artikel.

§ 3 Vertragsschluss, Vertragssprache

Der Käufer kann über unser Online-Shop angebotenen Waren mit der Funktion mit “Kostenpflichtig Bestellen / Kostenpflichtig Kaufen” erwerben. Dies wird dem Kunden erkenntbar auf der Check Out Seite angezeigt.

Der Verkäufer übersendet nach Vertragsschluss dem Käufer eine Bestellbestätigung und Angaben zur Bestellabwicklung.

Der Käufer versichert, dass alle von ihm zur Kaufabwicklung getätigten Angaben (z.B. Name, Adresse, E-Mail-Adresse, Bankverbindung etc.) wahrheitsgemäß sind. Änderungen sind dem Verkäufer unverzüglich mitzuteilen.

Vertragssprache ist ausschließlich deutsch.

§ 4 Vertragsabwicklung, Versandkosten und Bezahlung der Waren

Soweit nichts angegeben gelten die unten angegebenen Porto bzw. Versandkosten.

Alle Preisangaben verstehen sich als Brutto-Europreise. Die Versandkosten, soweit nichts anderes angegeben die der Käufer ab dem Ort der Niederlassung des Verkäufers trägt sind wie folgend:

• 4,95€ (innerhalb Deutschland) – > Inseln müssen vor dem Kauf angefragt werden. Diese könnten zusätzliche Portokosten beanspruchen.

Der Kaufpreis kann mit dem angegebenen Zahlungsarten entrichtet werden.

Der Verkäufer verpflichtet sich, nach Abschluss des Kaufvertrages und der vollständigen Bezahlung des Kaufpreises, die Ware unverzüglich an den Käufer per Post oder Spedition zu übersenden. Teillieferungen sind zulässig, soweit sie dem Käufer zumutbar sind.


§ 5 Widerrufsrecht

Widerrufsbelehrung

Sie haben das Recht, binnen 30-Tagen ohne Angabe von Gründen diesen Vertrag zu widerrufen.

Die Widerrufsfrist beträgt 30 Tage ab dem Tag, an dem Sie oder ein von Ihnen benannter Dritter, der nicht der Beförderer ist, die Waren in Besitz genommen haben bzw. hat.

Um Ihr Widerrufsrecht auszuüben, müssen Sie uns (Fügen Sie Ihren Namen, Ihre Anschrift und, soweit verfügbar, Ihre Telefonnummer, Telefaxnummer und E-Mail-Adresse ein.) mittels einer eindeutigen Erklärung (z. B. ein mit der Post versandter Brief, Telefax oder E-Mail) über ihren Entschluss, diesen Vertrag zu widerrufen, informieren. Sie können dafür das beigefügte Muster-Widerrufsformular verwenden, das jedoch nicht vorgeschrieben ist.

Sie können das hier vorhandener Muster-Widerrufsformular oder eine andere eindeutige Erklärung ausfüllen und übermitteln. Machen Sie von dieser Möglichkeit Gebrauch, so werden wir Ihnen unverzüglich (z. B. per E-Mail) eine Bestätigung über den Eingang eines solchen Widerrufs übermitteln.

Zur Wahrung der Widerrufsfrist reicht es aus, dass Sie die Mitteilung über die Ausübung des Widerrufsrechts vor Ablauf der Widerrufsfrist absenden.

Folgen des Widerrufs

Wenn Sie diesen Vertrag widerrufen, haben wir Ihnen alle Zahlungen, die wir von Ihnen erhalten haben, einschließlich der Lieferkosten (mit Ausnahme der zusätzlichen Kosten, die sich daraus ergeben, dass Sie eine andere Art der Lieferung als die von uns angebotene, günstigste Standardlieferung gewählt haben), unverzüglich und spätestens binnen vierzehn Tagen ab dem Tag zurückzuzahlen, an dem die Mitteilung über Ihren Widerruf dieses Vertrags bei uns eingegangen ist. Für diese Rückzahlung verwenden wir dasselbe Zahlungsmittel, das Sie bei der ursprünglichen Transaktion eingesetzt haben, es sei denn, mit Ihnen wurde ausdrücklich etwas anderes vereinbart; in keinem Fall werden Ihnen wegen dieser Rückzahlung Entgelte berechnet. Wir können die Rückzahlung verweigern, bis wir die Waren wieder zurückerhalten haben oder bis Sie den Nachweis erbracht haben, dass Sie die Waren zurückgesandt haben, je nachdem, welches der frühere Zeitpunkt ist.

Sie haben die Waren unverzüglich und in jedem Fall spätestens binnen vierzehn Tagen ab dem Tag, an dem Sie uns über den Widerruf dieses Vertrags unterrichten  an uns: 

Sanova
“Produktrückgabe”
Allersbergerstraße 53
90461 Nürnberg / DEUTSCHLAND

Fon: +49 911 463415
E-Mail: sales@sanova24.de

zurückzusenden oder zu übergeben. Die Frist ist gewahrt, wenn Sie die Waren vor Ablauf der Frist von vierzehn Tagen absenden.

Sie tragen die unmittelbaren Kosten der Rücksendung der Waren.

Sie müssen für einen etwaigen Wertverlust der Waren nur aufkommen, wenn dieser Wertverlust auf einen zur Prüfung der Beschaffenheit, Eigenschaften und Funktionsweise der Waren nicht notwendigen Umfang mit ihnen zurückzuführen ist.

 Ende der Widerrufsbelehrung

 Wenn Sie den Vertrag widerrufen wollen, dann füllen Sie bitte den folgendes Formular aus und senden Sie es an uns zurück. Sie können es kopieren und mit E-Mail verschicken oder es ausdrucken, ausfüllen und mit der Ware /Waren mitschicken.

 ———————————————————————————————————————-

Muster-Widerrufsformular

 An:
Sanova
“Produktrückgabe”
Allersbergerstraße 53
90461 Nürnberg / DEUTSCHLAND

Fon: +49 911 463415
E-Mail: sales@sanova24.de

Hiermit widerrufe ich den von mir abgeschlossenen Vertrag über den Kauf der folgenden Waren:

 Bestellt am:

Erhalten am:

Name des/der Verbrauchers:

Anschrift des/der Verbrauchers:

Datum:

Unterschrift des/der Verbraucher (nur bei Mitteilung auf Papier – Nicht nötig bei Email Weg):

 ——————————————————————————————————————-


§ 6 Gewährleistung

Für einen Sachmangel der Ware gelten grundsätzlich die gesetzlichen Vorschriften. Dies bedeutet, dass der Käufer in erster Linie Nacherfüllung, d.h. nach seiner Wahl Nachlieferung oder Mangelbeseitigung, verlangen kann. Bei Vorliegen der weiteren gesetzlichen Voraussetzungen ist der Käufer berechtigt, den Kaufpreis zu mindern oder von dem Vertrag zurückzutreten. Für Schadensersatzansprüche wegen eines Mangels der Ware gelten – zusätzlich zu den gesetzlichen Voraussetzungen – die in § 7 genannten Voraussetzungen.


§ 7 Haftung

Der Verkäufer haftet unbeschränkt für vorsätzlich oder grob fahrlässig verursachte Schäden, bei arglistigem Verschweigen von Mängeln, bei Übernahme einer Beschaffenheitsgarantie, für Ansprüche auf Grund des Produkthaftungsgesetzes sowie für Verletzung von Leben, Körper oder Gesundheit.

Für sonstige Schäden haftet der Verkäufer nicht, sofern diese vom Verkäufer, einem gesetzlichen Vertreter oder Erfüllungsgehilfen einfach fahrlässig verursacht wurden. Bei der Verletzung von Pflichten, deren Erfüllung die ordnungsgemäße Durchführung des Vertrages überhaupt erst ermöglicht und auf deren Einhaltung der Käufer regelmäßig vertrauen darf (Kardinalpflichten) haftet der Verkäufer für Schäden begrenzt auf den Ersatz des vertragstypischen, vorhersehbaren Schadens, sofern dieser einfach fahrlässig verursacht wurde.

§ 8 Schlussbestimmungen

Auf die vorliegenden Allgemeinen Geschäftsbedingungen und auf den jeweils geschlossenen Kaufvertrag ist ausschließlich deutsches Recht unter Ausschluss des UN-Kaufrechts anwendbar, sofern der Käufer kein Verbraucher nach § 14 BGB ist.

Sofern der Käufer Vollkaufmann, juristische Person des öffentlichen Rechts oder öffentliches Sondervermögen ist, wird für alle Streitigkeiten, die sich aus oder im Zusammenhang mit dem vorliegenden Vertrag ergeben, Berlin als Gerichtsstand vereinbart.

§ 9 Speicherung von Daten

Käufe sind jederzeit nach der Abschluss auf der Webshop-Kundenkonto einsehbar.
Vertragstexte und Kaufbestätigungen die bei der Kauf von uns an Kunden geschickt worden sind, sollten durch Kunden gespeichert werden, zumindest so lange wie die gesetzlichen Gewährleistungsansprüche gültig sind.
Wir geben keine Daten an Dritte weiter. Bitte beachten Sie unsere Datenschutzverordnung auf der www.sanova24.de Webseite.


§ 10 Pflichten im elektronischen Geschäftsverkehr

(1) Bedient sich ein Unternehmer zum Zwecke des Abschlusses eines Vertrags über die Lieferung von Waren oder über die Erbringung von Dienstleistungen eines Tele- oder Mediendienstes (Vertrag im elektronischen Geschäftsverkehr), hat er dem Kunden

1. angemessene, wirksame und zugängliche technische Mittel zur Verfügung zu stellen, mit deren Hilfe der Kunde Eingabefehler vor Abgabe seiner Bestellung erkennen und berichtigen kann,

2. die in Artikel 246 § 3 des Einführungsgesetzes zum Bürgerlichen Gesetzbuche bestimmten Informationen rechtzeitig vor Abgabe von dessen Bestellung klar und verständlich mitzuteilen,

3. den Zugang von dessen Bestellung unverzüglich auf elektronischem Wege zu bestätigen und

4. die Möglichkeit zu verschaffen, die Vertragsbestimmungen einschließlich der Allgemeinen Geschäftsbedingungen bei Vertragsschluss abzurufen und in wiedergabefähiger Form zu speichern.

Bestellung und Empfangsbestätigung im Sinne von Satz 1 Nr. 3 gelten als zugegangen, wenn die Parteien, für die sie bestimmt sind, sie unter gewöhnlichen Umständen abrufen können.

(2) Absatz 1 Satz 1 Nr. 1 bis 3 findet keine Anwendung, wenn der Vertrag ausschließlich durch individuelle Kommunikation geschlossen wird. Absatz 1 Satz 1 Nr. 1 bis 3 und Satz 2 findet keine Anwendung, wenn zwischen Vertragsparteien, die nicht Verbraucher sind, etwas anderes vereinbart wird.

(3) Weitergehende Informationspflichten auf Grund anderer Vorschriften bleiben unberührt. Steht dem Kunden ein Widerrufsrecht gemäß § 355 zu, beginnt die Widerrufsfrist abweichend von § 355 Abs. 3 Satz 1 nicht vor Erfüllung der in Absatz 1 Satz 1 geregelten Pflichten.

§11 ODR Schlichtungsstelle

Online-Streitbeilegung gemäß Art. 14 Abs. 1 ODR-VO.
Die Europäische Kommission stellt eine Plattform zur Online-Streitbeilegung (OS) bereit, die Sie unter http://ec.europa.eu/consumers/odr/ finden.
Sanova24 hat keinerlei Interesse zur Mitwirkung bei Online-Streitbeilegungen.

§ 12 Gerichtsstand und Schlusssatz.

1. Gerichtstand ist der Sitz des Käufers, solange er nicht Unternehmer nach §14 BGB ist.
2. Für die Vertragsabschlüsse gilt deutsches Recht.


Stand: 08.02.2019